Lars van Core

19
Mrz
2013

Lars van Core

lars

montag = transenjedichttag

dedicated 2 all druffies - eine Ode an die Berliner Clubkultur

Transenjedicht

"Contenangse" sprach die Transe,
als sie mit Dreitagebart
montags vor die Clubtür trat -
Löcher in der Feinstrumpfhose,
dicke Eier, welke Rose,
Titten, Pickel, Lippenstift,
anjesoffen und bekifft,
das Toupet total versifft,
trat sie uff den Zebrastreifen,
fing an Passanten anzukeifen,
als ne Taxe stehenbleibte
und sich die Transe einverleibte.

"Junge Frau, wo wollnse hin –
ick nehm mal an hier in Berlin
gibt’s noch wo ne Afterhour
mit Taxifunk sind wir gleich schlauer"

Die Transe pampig, indigniert
Widerstand signalisiert’:
"Ick will nach Hause, warme Brause,
ich brauch drei Klingen von Gillette
und anschliessend erst mal ein Bett"

"Nüscht jibts" funkt da der Einsatzleiter,
"Ihr beiden reist jetzt erst mal weiter,
einmal um die Ecke fahr’n,
da steht ne Pumperglatze aus Marzahn"

Der Kunde wirklich riesengross,
breit, druff - riss türe offen,
selber schien er ooch besoffen
sprang fast der Transe auf den Schoss
und brüllt’ den Fahrer an "Fahr los!
Es geht um Leben oder Tod,
mach hinne, sonst wird da vorn die Ampel rot!"

Die Transe, eh sie janz verzagte,
an ihren rot lackierten Nägeln nagte -
der Fahrer trat uff Gaspedal,
die Ampel war ihm scheissejal.
"Keen Problem" meint’ er und grinste
als er schelmisch in den Spiegel linste.
"Geht schon los hier, geht gleich weiter
immer munter rauf und runter -
keene Bange, wird gleich noch bunter"

Nun wie bestellt, doch reichlich schicker
einsteigte noch nen Teileticker
Pupillen wie zwee Plattenteller,
uff 45 oder schneller
kreisend aber jut gelaunt,
dass sogar die Transe staunt’.

Er frech zum Piloten von der Taxe:
"Lass mich raten, du heisst Maxe?"
Der fahrer: „Keene doofen Witze,
schnallt euch bitte in die Sitze!
By the way, my name is Fritze !!!"

"Alter, ihr habt doch ooch nen Ding zu loofen,
ick war grad eben Pillen koofen,
ick hab hier ooch noch watt zu ziehn,
wir sind hier schliesslich in BERLIN !!!"

"Jib her!" wird gleich der Pumper munter,
"und ooch ne Bunte für die Tunte!"

die Transe eh es eskalierte,
wirkte scheinechauffiert,
als sie den Mitsubishi konsumierte:
"Meinetwegen, gleich ist Schluss,
ick will nach Hause, nein ich muss!!"

Nun zweifelnd an dem Sinn der Reimung,
der Dichter, nicht der Transe Meinung,
selber in die Taxe kroch,
wobei er stark nach Fahne roch
jammert’, meckernd eingeschnappt:

"Seid froh, dass überhaupt was klappt,
das ist schliesslich meine Dichtung,
und ich bestimme hier die Richtung!

Jahre musste ich studieren,
ein halbes Leben recherchieren,
und tausend Wege eruieren,
um euch durch dit Jedicht zu führen!"

Der Pumper unverständig pampig
fand nun den Dichter samt der Transe schlampig:
"Bitte tut mir een Jefallen,
und stottert doch nicht so beim Lallen,
haltet endlich mal die Klappe,
und schmeisst euch lieber noch ne Pappe!"

Doch plötzlich als die Pillen schiebten
sich alle übelst ins Jedicht verliebten:

Die Welt ist bunt – das Leben schön,
wer will da schon nach Hause gehen?

"Kuck mal ne Electroschnitte
Die kommt bestimmt aus Helle-Mitte!"

Der Ticker: "Ditt is ooch ne Nette,
die traf ich neulich uff der Unisextoilette"

Daneben stand noch ne Bekannte
Die der Pumper Nancy nannte:
"Krass, sind die stylish uffjepimpt -
Ick gloob, dass jetzt die Richtung stimmt!"

Dahinter eine Clubtür gähnt, nein winkt!

Fritze bremste, macht’ ne wende,
"die Fahrt ist hier für euch zu ende!
Macht sechsfuffzig und viel Glück!
Dit Gedicht geht noch n Stück!"

Nämlich bis die Transe ungeniert
Mit den andern in den Club marschiert’
und zwar noch immer unrasiert!
Das entschied kein Richter,
sondern icke war’s, der Dichter !!!
logo

Meine kleine Bibliothek

Petra Namyslo

Aktuelle Beiträge

HEL
W enn das SCHLIEMANN aus ist dann I st das LSD im...
Halbe Frau - 20. Mrz, 22:49
Federico García...
La leyenda del tiempo El sueño va sobre el...
Halbe Frau - 31. Dez, 19:07
Leonard Cohen
The Story Of Isaac Well, the door it opened slowly, my...
Halbe Frau - 12. Nov, 00:21
Bettina Arnim
Auf diesem Hügel überseh ich meine Welt! Auf...
Halbe Frau - 4. Jun, 00:15
Friedrich Hölderlin
Die Götter Du stiller Aether! immer bewahrst...
Halbe Frau - 3. Jun, 23:39

Web Counter